Chibiworld

Ein Forum für alle Manga-Liebhaber^^
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  Login  

Teilen | 
 

 naru X hina FF ~ Liebe mit Hindernissen

Nach unten 
AutorNachricht
gaara-chan



Anzahl der Beiträge : 28
Alter : 28
Ort : bei mama
Anmeldedatum : 24.12.07

BeitragThema: naru X hina FF ~ Liebe mit Hindernissen   Mo Dez 24, 2007 5:09 pm

ohje ich spamm hier voll ^^ naja
hier mal was zum lesen. das 1. kapitel meiner naruXhina ff ^^
wenn interesse besteht kann ich die weiteren kapitel nach und nach auch noch posten Smile

Titel: Naruto und Hinata - Liebe mit Hindernissen
Genre/Kategorie:Comedy/Romanze/Lemon/Lime
Disclaimer: Die Charaktere dieser Story gehören nicht mehr. Ich habe keinerlei Rechte an ihnen. Sie sind Eigentum von Masashi Kishimoto.


NaruXHina Fanfic

Kapitel 1

Sie sah in seine Augen. Diese wunderschönen blauen Augen. Ihr Hand glitt durch seine blonden Haare und ihre Finger fuhren die Streifen auf seinen Wangen nach. Die Wärme seiner Haut löste ein Kribbeln in ihren Fingerspitzen aus. Er sah sie an und ihre Wangen röteten sich.
Sein Körper war ganz nah an ihrem. Langsam senkte er seinen Kopf und sein Mund kam ihrem immer näher. Sie schloss die Augen und wartete auf den Kuss. Jedoch...

~RIIIIIINGGGGG~ ~RIIIIIINGGGGG~

Hinata saß senkrecht im Bett. Verschreckt sah sie sich um und entdeckte die Lärmquelle: Ihr Wecker! Ihr Blick senkte sich auf ihre Bettdecke. Es war nur ein Traum, was sie eben erlebt hatte.
Tränen stiegen langsam auf, jedoch unterdrückte sie diese. Sie stand auf und stellte sich vor ihren großen Spiegel. Was sie sah war ein zur Frau gewordener Körper, der von einem weißen kurzen Nachthemd sanft umspielt wurde. Eine Frage schoss ihr durch den Kopf: „Was würde er sagen, wenn er mich so sieht?“ Schnell verwarf sie den Gedanken. Es würde nie soweit kommen. Solange sie immer in Ohnmacht fällt, wenn sie den blonden Shinobi sah, könnte sie ihm nie ihre Liebe gestehen.
Seufzend wandte sie sich von ihrem Spiegelbild ab und verschwand ins Bad. Das heiße Wasser der Dusche entspannte ihre strapazierten Muskeln. Die Mission vom Vortag steckte ihr noch ziemlich in den Knochen.
Länger als gewöhnlich blieb sie unter der Dusche. Erst als ihre kleine Schwester an der Tür klopfte drehte sie das Wasser ab, wickelte sich in ein Handtuch und machte sich wieder auf den Weg zu ihrem Zimmer. Als sie dort auf die Uhr sah geriet sie in helle Panik. Es war schon viel zu spät. Kiba und Shino würden sicher sauer sein. Schnell schlüpfte sie in ihre Kleidung und machte sich so schnell wie möglich auf den Weg zum vereinbarten Treffpunkt.
Dort angekommen erwarteten sie weder Kiba noch Shino.
Verwirrt sah sie sich um. Ihr Blick blieb an einem Punkt hängen. Noch mehr Panik breitete sich in ihr aus. Dort stand er. Keine 3m von ihr entfernt. Der blonde Shinobi. Der Junge, der Kyuubi in sich hatte. Der Junge, den sie schon so lange liebte und verehrte. Und er sah sie an. Sofort schoss ihr das Blut in den Kopf. Sein Lächeln, seine Augen...einfach alles an ihm war für sie perfekt.
Er öffnete den Mund. Hinatas Herz schlug merklich schneller.
„Hallo Hinata!“, sagte er leise. „Wie geht es dir?“ Hinata wurde feuerrot im Gesicht und stammelte nur wirres Zeug. Er kam auf sie zu. Ihre Augen weiteten sich. Sie spürte die Ohnmacht kommen und versank im nächsten Moment in beruhigende Schwärze. Sie spürte noch wie starke Hände sie auffingen und sie sanft zu Boden legten. Dann spürte sie nichts mehr und gab sich voll und ganz der Ohnmacht hin. Sie spürte nicht mehr den sanften Kuss, den Naruto ihr auf die Stirn drückte. Sie hörte nicht mehr das geflüsterte „Weißt du eigentlich, wie sehr ich dich liebe?“ und sah auch nicht den sehnsüchtigen Blick in seinen Augen, als er sie ansah.

to be continued~~~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://world-of-konoha.foren-city.de/
gaara-chan



Anzahl der Beiträge : 28
Alter : 28
Ort : bei mama
Anmeldedatum : 24.12.07

BeitragThema: Re: naru X hina FF ~ Liebe mit Hindernissen   So Jan 06, 2008 3:34 pm

Kapitel 2

Naruto sah nur noch wie Hinatas Augen glasig wurden und sie anfing zu schwanken. Mit einem Satz war er bei ihr und fing sie auf, bevor sie den Boden erreichte. Er sah sie an. Ihre Schönheit berauschte ihn und die Sehnsucht in seinem Herzen wurde immer größer. Könnte er ihr doch nur seine Liebe gestehen.
Bevor er richtig über das nachdenken konnte, was er tat, hatten seine Lippen schon ihre entspannte Stirn berührt. Sein Blick war durchdrungen von Zärtlichkeit. Sanft legte er sie auf den Boden und strich ihr die Haare aus dem Gesicht. Ihre Haut war weiß wie Schnee. Er betrachtete sie lange und prägte sich jeden Zentimeter, jedes winzigste Detail, ein von ihrem schlanken Körper.
„Weißt du eigentlich, wie sehr ich dich liebe?“ Die Worte waren ihm entschlüpft ohne Vorwarnung. Doch er wusste wie wahr sie waren. Schon lange empfand er so, nur war er zu blind gewesen. Er hatte diese Gefühle nicht erkannt. Er wollte sie nicht erkennen, weil er eine rosarote Brille auf hatte für Sakura. Jetzt war er nicht mehr der Junge von damals, der sich in Sasuke verwandelt hatte, um Sakura zu küssen. Jetzt war er jemand, der zu seiner wahren Liebe stehen wollte und seine wahre Liebe war Hinata Hyuga. Sie machte ihm Mut, gab ihm Kraft und das selbe tat er für sie. Er war es, der ihr den Mut und die Kraft für den Kampf gegen ihren Cousin Neji gegeben hatte. Stolz entfachte sich in ihm.
Als er sie wieder ansah wurde ihm klar, wie blass sie doch war und das dies nicht mehr normal sein könnte. Ein Stich fuhr ihm ins Herz. Im nächsten Moment hatte er sie schon auf den Armen und lief so schnell er konnte in Richtung Krankenhaus. Besorgt betrachtete er sie die meiste Zeit bis zu seinem Ziel. Er hob den Kopf und sah schon das Krankenhaus. Er bewegte sich noch eine Stufe schneller und stand kurz darauf in der Eingangshalle des Hospitals. Panisch schaute er sich um.
Er rief: „Hallo??? Ist irgendjemand hier??? Ich brauche schnell Hilfe!“ Es dauerte keine fünf Sekunden und er hörte Fußgetrappel. Ein Medic-Nin erschien vor ihm und wirkte sehr abgehetzt, jedoch verschwand dieser Ausdruck, als er die bewusstlose Stammhalterin des Hyuga-Clans sah.
Schnell dirigierte der Medic-Nin Naruto ins nächste Behandlungszimmer.
Vorsichtig legte der blonde Shinobi seine Angebetete auf das dort stehende Bett. Er berührte ihre Hand. Sie war eiskalt. Die Panik breitete sich in ihm aus. Er hatte aber nicht genug Zeit um noch irgendwas anderes zu tun. Der Medic-Nin packte ihn am Arm und schleifte ihn nach draußen. Dort musste Naruto erzählen, wie es dazu kam, dass Hinata ohnmächtig geworden ist. Während er am Reden war, kümmerten sich die Ärzte um seine heimliche Liebe.
Besorgt versuchte er etwas durch die milchigen Scheiben zu sehen doch das war ihm nicht möglich.
Er lies den Kopf sinken. Ihm kam die Wartezeit vor, als würde sie Jahre dauern. Er konnte sich kaum beruhigen. Immer wieder stand er auf, lief hin und her und setzte sich wieder hin. Der Medic-Nin, der mit ihm draußen war, sah ihn mitleidig an, sagte jedoch nichts.
Nach einer qualvollen Ewigkeit, die wahrscheinlich nur 30min gedauert hat, kam dann einer der Ärzte nach draußen. Er sah den Shinobi an.
„Sie wird durchkommen. Ihr Kreislauf ist total zusammengebrochen und einige ihrer Werte waren tief im Keller. Wir konnten jedoch alles wieder hinbiegen. Sie wird bald wieder auf den Beinen sein. Wollen sie zu ihr?“
Naruto nickte und stand auf. Langsam drückte er die Tür auf und trat in den weißen Raum. In der Mitte des Raums lag sie. Naruto ging zum Bett und setzte sich auf den Hocker daneben. Er sah sie an. Die Farbe war in ihr Gesicht zurückgekehrt. Der Blonde atmete erleichtert aus. Er hatte mit den schlimmsten Dingen gerechnet und war jetzt so erleichtert, dass Hinata nichts schlimmeres passiert war.
Seine Hand bewegte sich wie von selbst zu ihrem Gesicht. Langsam strich er über ihre Wangen. Auch die Wärme war in sie zurückgekehrt. Ein Lächeln breitete sich in Narutos Gesicht aus. Sein Blick richtete sich gen Himmel und leise flüsterte er „Danke!“. Als er seinen Blick wieder auf Hinata wendete, sahen ihn zwei große blaue Augen fragend an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://world-of-konoha.foren-city.de/
princess_sara

avatar

Anzahl der Beiträge : 9
Alter : 26
Ort : Sachsenhausen (Waldeck)
Anmeldedatum : 11.01.09

BeitragThema: Re: naru X hina FF ~ Liebe mit Hindernissen   Mo Jan 26, 2009 3:27 pm

heyho, ich hab grad deine ff gelesen, wir zwei sind ja die einzigen, die schon eine reingestellt haben. schade eigentlich, dabei lese/schreibe ich so gerne!
Eigentlich habe ich überhaupt keine Ahnung von Naruto, mein Bruder guckt das immer, ich eigentlich noch nie so wirklich... egal. ich geb trotzdem mal ein ordentliches feedback und fänds toll, wenn du meine Geschichte auch lesen würdest ^^

also: ich finde, du hast alles sehr schön ausführlich geschrieben, nur in deinem ersten Kapitel steht da irgendwo "der Junge, der Kyuubi (oder so) in sich hatte. Keine Ahnung, was das heißen soll, liegt wohl daran, dass ich keine ahnung von naruto habe. kannst du mir vielleicht n bisschen was davon erzählen?

es kam auch irgendwie viel zu schnell raus, dass naruto Hinata auch liebt. Mh... aber vielleicht sollte das so sein...

ich glaube mein feedback ist nicht besonders hilfreich...
naja... du hast wenige rechtschreibfehler drin, fettes lob. Du hast nur einmal das sie in der Höflichkeitsform klein geschrieben, im zweiten Kapitel...
ich finds auch ehrlich gesagt etwas seltsam, dass naruto gleich mit ihr ins Krankenhaus läuft. vielleicht sollte er erstmal versuchen, sie wiederzubeleben, du weißt schon, so mund-zu-mund beatmung. am besten wäre es natürlich, du schreibst das ganze gleich noch mal aus Hinatas Sicht und dass sie immer so kleine Filmrisse hat und das eben mitbekommt, dass er sie "küsst", weißt du? naja, aber es ist deine geschichte *g*

wäre toll, wenn du bei mir auch n komi hinterlassen würdest,
liebe grüße sara
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: naru X hina FF ~ Liebe mit Hindernissen   

Nach oben Nach unten
 
naru X hina FF ~ Liebe mit Hindernissen
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Wie riecht die Liebe?
» Liebes Eulchen Alles Liebe zum 5 mal Oma!!!!!!!!!!
» Suzanne Collins - Die Tribute von Panem - Gefährliche Liebe
» [Recherche] Wie beschreibt man die folgenden Arten von Liebe genauer?
» Truman Capote: Sommerdiebe

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Chibiworld :: Fanbereich :: Fanficion-
Gehe zu: